Entworfen und geleitet von Gonsar Tulku Rinpotsche

European Buddhist Monastery - Lumbini, Nepal

Frankreich Deutschland Schweiz Nepal Indien Sri Lanka Österreich Holland Ungarn Tschechien
×
Alle Veranstaltungen
Meditation
Kontakt
Buddhismus
Meister
Apps und eBooks
Publikationen
Home

Mother Temple of the Graduated Path to Enlightenment

gebaut von der Rabten Stiftung Schweiz

Die Unterweisungen des Buddha finden im Westen immer mehr Wertschätzung. Die tiefgründige Philosophie passt gut zu den modernen wissenschaftlichen Auffassungen und ist deshalb besonders für Intellektuelle sehr anziehend. Das unparteiische universelle Erbarmen, wie es in den Unterweisungen des Buddha zum Ausdruck gebracht wird, findet allgemein Anerkennung.

Diese zunehmende Bewunderung der Unterweisungen führt auch zu einer zunehmenden Ehrfurcht gegenüber dem unübertrefflichen Lehrer, dem Buddha, und dadurch wächst auch das Interesse an den heiligen Orten aus dessen Leben. Unter diesen Orten ist Lumbini zweifellos einer der hervorragendsten, da hier die große Welle des Segens der Aktivitäten des erleuchteten Lehrers begonnen hat.

Die Essenz aller Worte des Buddha ist in den Unterweisungen über die Stufen des Weges zur Erleuchtung zusammengefasst. In Bezug zu diesen Unterweisungen, die ihren Ursprung in Buddha Schakyamuni haben und über die großen Meister Atischa, Je Tsongkhapa und Gesche Rabten Rinpotsche übertragen wurden, erhielt dieser Tempel seinen Namen.

Die Aufgabe dieses Klosters ist es, die reine Anschauung, Verhalten und Meditation, wie von Buddha dargelegt, zu erhalten und zugänglich zu machen. Es werden weder politische noch konfessionelle noch kommerzielle Ziele verfolgt.

Darstellungen:

Der Altar stellt die Geburtsszene von Buddha Schakyamuni dar. Die Götter Brahma und Indra, der König der Nagas und Lumbinis Waldgöttin schauen ehrfürchtig zu.

Besuch:

Der Tempel kann von 8:00 bis 12:00 und 13:0 bis 17:00 Uhr jeden Tag ausser Dienstag besucht werden. Für Pilger und Anwender von Meditation ist es auch möglich einige Zeit im Kloster zu verbringen. Die Zimmer sind einfach aber sehr sauber, so wie die ganze Anlage in einem hervorragenden Zustand gehalten wird. Das Kloster wurde für natürliche Kühlung während der heißen Saison gebaut, auch Ventilatoren sind installiert, aber es gibt keine Luftkühlanlage. Die angenehmsten Monate für einen Aufenthalt sind September bis März, wobei es um die Jahreswende einige kühle und leicht neblige Wochen geben kann.

  • European-Austrian Temple
  • West Monastic Zone-9
  • Lumbini, Rupandehi, Nepal
  • *+977 9861384486, +977 71580013, +977 71621541
  • lumbini@rabten.eu
© 06.12.2017 Rabten Choeling • Editorial/Impressum