Geleitet vom Ehrwürdigen Gonsar Tulku Rinpotsche

Rabten-Studienzentren und buddhistische Klöster

Frankreich Deutschland Schweiz Nepal Indien Sri Lanka Österreich Holland Ungarn Tschechien
×
Meditationskurs 2018
Kinderwoche 2018
Meditation
Kontakt
Buddhismus
Meister
Apps und eBooks
Publikationen
Home

Unterweisungen auf Deutsch

14. Juli

Effretikon/Zürich, Schweiz

  • Samstag, 16:00 Uhr
  • bis - 18:00 Uhr

Ratschlag für die Glücklichen

Gelong Dschampa Lungtog

Erklärung über einen Text von Vinayadhara Dragpa Gyältsen.

15. - 22. Juli

Mont-Pèlerin, Schweiz

  • Sonntag, 20:30 Uhr
  • Sonntag, 12:00 Uhr

Internationale buddhistische Kinderwoche

Gonsar Tulku Rinpotsche

Auch in diesem Jahr wird für Kinder und Jugendliche aller Nationalitäten eine Kinderwoche veranstaltet (ab acht Jahren).

Gonsar Rinpotsche vermittelt mit großem Geschick für Kinder und Jugendliche den Wert von ethischem Verhalten mit Einführungen in buddhistische Philosophie und Meditation und zeigt Übungen, mit denen die wertvollen Eigenschaften des Geistes gestärkt werden. Es wird auch eine große Zahl von Workshops für verschiedene handwerkliche Kunstfertigkeiten, Tänze, das Herstellen von Gebetsfahnen, tibetische Schrift und Sprache und vieles mehr angeboten

Neben Unterricht kommen auch Ausflüge in die Umgebung und Spiel und Spaß nicht zu kurz.

Bitte bringt einen Schlafsack mit.

  • Kosten:
  • CHF 350.– für Unterkunft und Verpflegung
  • Bezahlung:
  • Bei Kursbeginn oder per Einzahlung auf PC-Konto 18-2108-3, Vevey
  • Anmeldeschluß: 8. Juli 2018

1. August

Vorarlberg, Österreich

  • Mittwoch, 20:00 Uhr

Anmelden ...

Meditationsunterricht

Gelong Dschampa Lungtog

Unkostenbeitrag: € 10, Mitglieder und Schüler gratis

11. - 18. August

Mont-Pèlerin, Schweiz

Sommer-Meditationswoche

Gonsar Tulku Rinpotsche

Die sieben Punkte der Meditation

Die Unterweisungen werden auf der Grundlage des Textes Das Rad der Scharfen Waffen des großen indischen Meisters Dharmarakschita gegeben, der speziell die Schulung des Geistes beschreibt. Er zeigt in eindrücklicher Weise die Zusammenhänge zwischen Handlungen und deren Wirkungen. Ziel der Geistesschulung ist es, Bodhitschitta, das Streben nach Erleuchtung zum Wohle aller Lebewesen, zu entwickeln und die Ursachen aller Leiden, den Egoismus und das Selbstgreifen, zu beseitigen.

Diese Sommer-Meditations-Wochen sind seit über 30 Jahren eine sehr beliebte Gelegenheit, eine ganze Woche unter der Leitung von Gonsar Rinpotsche mit intensiven Unterweisungen und geführten Meditationen zu verbringen.

Unterrichtssprachen: Englisch, Französisch, Deutsch

23. August

Bern, Schweiz

  • Donnerstag, 19:00 Uhr

37 Übungen der Bodhisattvas

Gelong Dschangtschub Püntsog

Unterweisungen über Meditation auf der Grundlage des berühmten Textes 'Die 37 Übungen der Bodhisattvas', verfasst vom tibetischen Meister Thogme Sangpo.

Kursort: Haus der Religionen, Europaplatz 1, 3008 Bern

8. September

Effretikon/Zürich, Schweiz

  • Samstag, 16:00 Uhr
  • bis - 18:00 Uhr

Ratschlag für die Glücklichen

Gelong Dschampa Lungtog

Erklärung über einen Text von Vinayadhara Dragpa Gyältsen.

13. September

Bern, Schweiz

  • Donnerstag, 19:00 Uhr

37 Übungen der Bodhisattvas

Gelong Dschangtschub Püntsog

Unterweisungen über Meditation auf der Grundlage des berühmten Textes 'Die 37 Übungen der Bodhisattvas', verfasst vom tibetischen Meister Thogme Sangpo.

Kursort: Haus der Religionen, Europaplatz 1, 3008 Bern

28. September

Innsbruck, Österreich

  • Freitag, 19:30 Uhr
  • Volkshochschule Innsbruck

Die Vier Siegel der buddhistischen Anschauung

Gonsar Tulku Rinpotsche

In den Unterweisungen der Vier Siegel beschrieb Buddha die vier grundlegenden Kennzeichen der buddhistischen Philosophie und Weltanschauung, die die Grundlage aller buddhistischen Traditionen bilden.

Volkshochschule Innsbruck, Ursulinenhof, Marktgraben 10

29. - 30. September

Innsbruck, Österreich

  • Samstag, 9:00 Uhr
  • Sonntag, 16:00 Uhr

Brief an einen Freund von Nagardschuna

Gonsar Tulku Rinpotsche

In dem Brief an einen Freund gibt der Meister Nagardschuna wertvolle Ratschläge zur Anwendung von Dharma. Es sind Ratschläge für verschiedenste Lebenslagen, spezielle Ratschläge für Laien, Mönche und Nonnen.

Unkostenbeitrag: € 60

12. - 14. Oktober

Mont-Pèlerin, Schweiz

  • Freitag 19:30 bis
  • Sonntag 16:00 Uhr

Mahamudra

Gesche Thubten Trinley

Mahamudra, das Große Siegel, ist im Kern eine Meditation über die letztliche Wirklichkeit, die Leerheit, und stellt somit die essentielle Meditation sowohl der Sutras als auch der Tantras dar.

Unterrichtssprachen: Englisch, Französisch, Deutsch

13. - 14. Oktober

Balaton, Ungarn

  • Samstag, 10:00 Uhr
  • Sonntag, 12:00 Uhr

Geduld

Gelong Dschangtschub Püntsog

  • Sprachen: Ungarisch, Deutsch
  • Beitrag: 4.500 Ft. (17 Euro)

18. Oktober

Bern, Schweiz

  • Donnerstag, 19:00 Uhr

37 Übungen der Bodhisattvas

Gelong Dschangtschub Püntsog

Unterweisungen über Meditation auf der Grundlage des berühmten Textes 'Die 37 Übungen der Bodhisattvas', verfasst vom tibetischen Meister Thogme Sangpo.

Kursort: Haus der Religionen, Europaplatz 1, 3008 Bern

27. - 28. Oktober

Innsbruck, Österreich

  • Samstag 9:00 bis
  • Sonntag 16:00 Uhr

Die 37 Übungen der Bodhisattvas

Gelong Dschangtschub Püntsog

Dieser Text enthält wertvolle Ratschläge des Bodhisattva Thogme Sangpo für jeden ernsthaften Anwender von Dharma.

Unkostenbeitrag: € 50.-, Ermäßigung möglich

27. Oktober

Effretikon/Zürich, Schweiz

  • Samstag, 16:00 Uhr
  • bis - 18:00 Uhr

Ratschlag für die Glücklichen

Gelong Dschampa Lungtog

Erklärung über einen Text von Vinayadhara Dragpa Gyältsen.

7. November

Bern, Schweiz

  • Mittwoch, 19:00 Uhr

Klesha - geistige Verblendungen

Gonsar Tulku Rinpotsche

Im Buddhismus wird gelehrt, dass Karma und Klescha die eigentlichen Ursachen all unserer Leiden und Probleme sind. Klescha sind unsere eigenen verblendeten Geisteszustände. Was sind ihre Merkmale? Wie entstehen sie? Wie wirken sie sich auf uns und unsere Umwelt aus und wie können wir mit ihnen umgehen, sie gar beseitigen? Auf diese Fragen wird der Ehrwürdige Gonsar Rinpotsche genaue Antworten geben.

Kursort: Institut für Pflanzenwissenschaften, Altenbergrain 21, 3013 Bern

14. November

Bern, Schweiz

  • Mittwoch, 19:00 Uhr

Klesha - geistige Verblendungen

Gonsar Tulku Rinpotsche

Im Buddhismus wird gelehrt, dass Karma und Klescha die eigentlichen Ursachen all unserer Leiden und Probleme sind. Klescha sind unsere eigenen verblendeten Geisteszustände. Was sind ihre Merkmale? Wie entstehen sie? Wie wirken sie sich auf uns und unsere Umwelt aus und wie können wir mit ihnen umgehen, sie gar beseitigen? Auf diese Fragen wird der Ehrwürdige Gonsar Rinpotsche genaue Antworten geben.

Kursort: Institut für Pflanzenwissenschaften, Altenbergrain 21, 3013 Bern

21. November

Bern, Schweiz

  • Mittwoch, 19:00 Uhr

Klesha - geistige Verblendungen

Gonsar Tulku Rinpotsche

Im Buddhismus wird gelehrt, dass Karma und Klescha die eigentlichen Ursachen all unserer Leiden und Probleme sind. Klescha sind unsere eigenen verblendeten Geisteszustände. Was sind ihre Merkmale? Wie entstehen sie? Wie wirken sie sich auf uns und unsere Umwelt aus und wie können wir mit ihnen umgehen, sie gar beseitigen? Auf diese Fragen wird der Ehrwürdige Gonsar Rinpotsche genaue Antworten geben.

Kursort: Institut für Pflanzenwissenschaften, Altenbergrain 21, 3013 Bern

24. - 25. November

München, Deutschland

  • Samstag, 10:00 Uhr bis
  • Sonntag, 16:00 Uhr

Die drei Hauptpunkte des Weges

Gesche Tsültrim

In diesem Text gibt Meister Dsche Tsongkhapa auf der Grundlage seiner eigenen Erfahrungen einen Leitfaden für die Anwendung des Dharma, das Erzeugen von Entsagung, Bodhitschitta und der Erkenntnis der Leerheit.

Unkostenbeitrag: € 60, Ermäßigung möglich

28. November

Bern, Schweiz

  • Mittwoch, 19:00 Uhr

Klesha - geistige Verblendungen

Gonsar Tulku Rinpotsche

Im Buddhismus wird gelehrt, dass Karma und Klescha die eigentlichen Ursachen all unserer Leiden und Probleme sind. Klescha sind unsere eigenen verblendeten Geisteszustände. Was sind ihre Merkmale? Wie entstehen sie? Wie wirken sie sich auf uns und unsere Umwelt aus und wie können wir mit ihnen umgehen, sie gar beseitigen? Auf diese Fragen wird der Ehrwürdige Gonsar Rinpotsche genaue Antworten geben.

Kursort: Institut für Pflanzenwissenschaften, Altenbergrain 21, 3013 Bern

8. - 9. Dezember

Effretikon/Zürich, Schweiz

  • Samstag 14:00 -17:30
  • Sonntag 9:30 - 17:00 Uhr

Juwelenkranz der Bodhisattvas

Gonsar Tulku Rinpotsche

Intensives Wochenende mit Unterweisungen über Meditation von einem der erfahrendsten Meister unserer Zeit. Erklärungen auf der Grundlage eines Textes des grossen Meisters Atischa, der alle Stufen der Entwicklung des Geistes mit ihren entsprechenden Anwendungen bis zum Zustand eines Buddha beschreibt.

Kursort: Tageshort, Dorfstrasse 32, 8307 Effretikon

Kosten: Fr. 80.00

15. - 16. Dezember

Vorarlberg, Österreich

  • Samstag, 9:00 Uhr
  • bis Sonntag, 17:00 Uhr

Anmelden ...

Avalokiteschvara-Meditation

Gonsar Tulku Rinpotsche

Avalokiteschvara ist die Erscheinung des Erbarmens aller Buddhas. Deshalb ist die Meditation in Verbindung mit Avalokiteschvara eine der besten Methoden, universelles Erbarmen im eigenen Geist zu entwickeln. Rinpoche wird diese Meditationen auf der Grundlage des berühmten Textes der Schulung des Geistes in sieben Punkten erklären.

Unkostenbeitrag: € 80, Mitglieder gratis

20. Dezember

Bern, Schweiz

  • Donnerstag, 19:00 Uhr

37 Übungen der Bodhisattvas

Gelong Dschangtschub Püntsog

Unterweisungen über Meditation auf der Grundlage des berühmten Textes 'Die 37 Übungen der Bodhisattvas', verfasst vom tibetischen Meister Thogme Sangpo.

Kursort: Haus der Religionen, Europaplatz 1, 3008 Bern

17. Januar

Bern, Schweiz

  • Donnerstag, 19:00 Uhr

37 Übungen der Bodhisattvas

Gelong Dschangtschub Püntsog

Unterweisungen über Meditation auf der Grundlage des berühmten Textes 'Die 37 Übungen der Bodhisattvas', verfasst vom tibetischen Meister Thogme Sangpo.

Kursort: Haus der Religionen, Europaplatz 1, 3008 Bern

18. Januar

München, Deutschland

  • Freitag, 19:00 Uhr

Buddhismus und Naturwissenschaften

Gonsar Tulku Rinpotsche

Albert Einstein: “Wenn es irgendeine Religion gibt, die den Ansprüchen moderner Wissenschaft gewachsen ist, heißt sie Buddhismus.”

Veranstaltungsort:

  • Museum der fünf Kontinente, München
  • Maximilianstr. 42
  • U4, U5: Lehel
  • S-Bahn: Isartor
  • Tram 17, 19: Maxmonument

Unkostenbeitrag: € 10, Ermäßigung möglich

19. - 20. Januar

München, Deutschland

  • Samstag 10:00 Uhr bis
  • Sonntag 16:00 Uhr

Leben und Unterweisungen des Meisters Atischa

Gonsar Tulku Rinpotsche

Bewegende Beschreibungen aus dem Leben des großen buddhistischen Meisters Atischa gibt der Ehrwürdige Gonsar Rinpotsche am Samstag, und dann am Sonntag eindrückliche Erklärungen der Philosophie und der Meditation des Buddhismus auf der Grundlage des Textes Lampe auf dem Weg zur Erleuchtung, den Meister Atischa während seines Aufenthalts in Tibet verfasst hat.

Unkostenbeitrag: € 60, Ermäßigung möglich

26. - 27. Januar

Basel, Schweiz

  • Samstag, 15:00-18:00
  • Sonntag 10:00 - 12:00 Uhr

Juwelenkranz der Bodhisattvas

Gonsar Tulku Rinpotsche

Erklärungen über einen Text des großen indischen Meisters Atischa Dipamkara (982 - 1054).

Die Kernsätze der Ethik des Mahayana-Buddhismus bilden den Inhalt des Juwelenkranzes. Diese Ethik orientiert sich in erster Linie am Ideal des Bodhisattva.

14. Februar

Bern, Schweiz

  • Donnerstag, 19:00 Uhr

37 Übungen der Bodhisattvas

Gelong Dschangtschub Püntsog

Unterweisungen über Meditation auf der Grundlage des berühmten Textes 'Die 37 Übungen der Bodhisattvas', verfasst vom tibetischen Meister Thogme Sangpo.

Kursort: Haus der Religionen, Europaplatz 1, 3008 Bern

© 16.07.2018 Rabten Choeling • ImpressumDatenschutz