Geleitet vom Ehrwürdigen Gonsar Tulku Rinpotsche

Rabten-Studienzentren und buddhistische Klöster

Unterweisungen auf Deutsch

14. - 15. Oktober

Innsbruck, Österreich

  • Samstag 9:00 bis
  • Sonntag 16:00 Uhr

Die 37 Übungen der Bodhisattvas

Gelong Dschangtschub Püntsog

Dieser Text enthält wertvolle Ratschläge des Bodhisattva Thogme Sangpo für jeden ernsthaften Anwender von Dharma.

Unkostenbeitrag: € 50.-, Ermäßigung möglich

19. Oktober

Bern, Schweiz

  • Donnerstag, 19:00 Uhr

37 Übungen der Bodhisattvas

Gelong Dschangtschub Püntsog

Unterweisungen über Meditation auf der Grundlage des berühmten Textes 'Die 37 Übungen der Bodhisattvas', verfasst vom tibetischen Meister Thogme Sangpo.

Kursort: Haus der Religionen, Europaplatz 1, 3008 Bern

21. Oktober

Effretikon/Zürich, Schweiz

  • Samstag, 16:00 Uhr
  • bis - 18:00 Uhr

Ratschlag für die Glücklichen

Gelong Dschampa Lungtog

Erklärung über einen Text von Vinayadhara Dragpa Gyältsen.

27. Oktober

Freiburg, Deutschland

  • Freitag, 19:00 Uhr

Meditationsunterricht

Gelong Dschangtschub Püntsog

Wir freuen uns, den Besuch des ehrwürdigen Gelong Dschangtschub Püntsog bekanntzugeben. Es werden Erklärungen über Meditation gegeben und Fragen beantwortet.

4. - 5. November

Mont-Pèlerin, Schweiz

30. Geburtstag von Rabten Rinpotsche

Sonntag, 5.11.2017, 10:00

Mit außerordentlicher Freude kündigen wir an, dass der Ehrwürdige Rabten Rinpotsche seine erste große Unterweisung geben wird!

8. November

Bern, Schweiz

  • Mittwoch, 19:00 Uhr

Klesha - geistige Verblendungen

Gonsar Tulku Rinpotsche

8. November

Vorarlberg, Österreich

  • Mittwoch, 20:00 Uhr

Meditationsunterricht

Gelong Dschampa Lungtog

Unkostenbeitrag: € 10, Mitglieder und Schüler gratis

15. November

Bern, Schweiz

  • Mittwoch, 19:00 Uhr

Klesha - geistige Verblendungen

Gonsar Tulku Rinpotsche

18. - 19. November

Innsbruck, Österreich

  • Samstag, 9:00 Uhr
  • Sonntag, 16:00 Uhr

Brief an einen Freund von Nagardschuna

Gonsar Tulku Rinpotsche

Am Samstag findet die jährliche Vasenpudscha statt, gefolgt von Unterricht am Sonntag.

In dem Brief an einen Freund gibt der Meister Nagardschuna wertvolle Ratschläge zur Anwendung von Dharma. Es sind Ratschläge für verschiedenste Lebenslagen, für Laien, Mönche und Nonnen.

Unkostenbeitrag: € 60.-

19. November

Innsbruck, Österreich

  • Sonntag 19:30 Uhr
  • Volkshochschule Innsbruck

Die Vier Siegel der buddhistischen Anschauung

Gonsar Tulku Rinpotsche

In den Unterweisungen der Vier Siegel beschrieb Buddha die vier grundlegenden Kennzeichen der buddhistischen Philosophie und Weltanschauung, die die Grundlage aller buddhistischen Traditionen bilden.

Volkshochschule Innsbruck, Ursulinenhof, Marktgraben 10

22. November

Bern, Schweiz

  • Mittwoch, 19:00 Uhr

Klesha - geistige Verblendungen

Gonsar Tulku Rinpotsche

25. - 26. November

München, Deutschland

  • Samstag, 10:00 Uhr bis
  • Sonntag, 16:00 Uhr

Die drei Hauptpunkte des Weges

Gesche Tsültrim

In diesem Text gibt Meister Dsche Tsongkhapa auf der Grundlage seiner eigenen Erfahrungen einen Leitfaden für die Anwendung des Dharma, das Erzeugen von Entsagung, Bodhitschitta und der Erkenntnis der Leerheit.

Unkostenbeitrag: € 60, Ermäßigung möglich

29. November

Bern, Schweiz

  • Mittwoch, 19:00 Uhr

Klesha - geistige Verblendungen

Gonsar Tulku Rinpotsche

Im Buddhismus wird gelehrt, dass Karma und Klescha die eigentlichen Ursachen all unserer Leiden und Probleme sind. Klescha sind unsere eigenen verblendeten Geisteszustände. Was sind ihre Merkmale? Wie entstehen sie? Wie wirken sie sich auf uns und unsere Umwelt aus und wie können wir mit ihnen umgehen, sie gar beseitigen? Auf diese Fragen wird der Ehrwürdige Gonsar Rinpotsche genaue Antworten geben.

Kursort: Institut für Pflanzenwissenschaften, Altenbergrain 21, 3013 Bern

6. Dezember

Vorarlberg, Österreich

  • Mittwoch, 20:00 Uhr

Meditationsunterricht

Gelong Dschampa Lungtog

Unkostenbeitrag: € 10, Mitglieder und Schüler gratis

9. - 10. Dezember

Effretikon/Zürich, Schweiz

  • Samstag 14:00 -17:30
  • Sonntag 9:30 - 17:00 Uhr

Juwelenkranz der Bodhisattvas

Gonsar Tulku Rinpotsche

Intensives Wochenende mit Unterweisungen über Meditation von einem der erfahrendsten Meister unserer Zeit. Erklärungen auf der Grundlage eines Textes des grossen Meisters Atischa, der alle Stufen der Entwicklung des Geistes mit ihren entsprechenden Anwendungen bis zum Zustand eines Buddha beschreibt.

Kursort: Tageshort, Dorfstrasse 32, 8307 Effretikon

Kosten: Fr. 80.00

10. - 12. Dezember

Mont-Pèlerin, Schweiz

  • Sonntag, 9:30 Uhr
  • Dienstag, 21:00 Uhr

Ganden Ngamtschö

Parinirvana des Meisters Dsche Tsongkhapa. Migtsema-Rezitation und Darbringen des tausendfachen Tsog.

Haupttag: 12.12.2017

16. - 17. Dezember

Vorarlberg, Österreich

  • Samstag, 9:00 Uhr
  • bis Sonntag, 16:00 Uhr

Avalokiteschvara-Meditation

Gonsar Tulku Rinpotsche

Die acht Verse der Geistesschulung

Die acht Verse der Geistesschulung sind Meditations-Notizen, die der große Kadampa Meister Langri Thangpa für seine eigene innerste Anwendung niederschrieb. Diese Schulung des Geistes zielt insbesondere darauf ab, den eigenen Egoismus herauszufordern und zu besiegen, was den Weg der Entwicklung des eigenen Geistes zum Ziel der Perfektion erst möglich macht.

Eine wirkungsvolle Ausführung der Meditationen des Avalokiteschvara wird erst auf der Grundlage einer solchen Schulung des Geistes erreicht. Gonsar Rinpotsche ist einer der bedeutendsten Meister dieser Meditationen, was seine Erklärungen für den Zuhörer besonders bewegend und nützlich macht.

Unkostenbeitrag: € 70, Mitglieder gratis

21. Dezember

Bern, Schweiz

  • Donnerstag, 19:00 Uhr

37 Übungen der Bodhisattvas

Gelong Dschangtschub Püntsog

Unterweisungen über Meditation auf der Grundlage des berühmten Textes 'Die 37 Übungen der Bodhisattvas', verfasst vom tibetischen Meister Thogme Sangpo.

Kursort: Haus der Religionen, Europaplatz 1, 3008 Bern

18. Januar

Bern, Schweiz

  • Donnerstag, 19:00 Uhr

37 Übungen der Bodhisattvas

Gelong Dschangtschub Püntsog

Unterweisungen über Meditation auf der Grundlage des berühmten Textes 'Die 37 Übungen der Bodhisattvas', verfasst vom tibetischen Meister Thogme Sangpo.

19. Januar

München, Deutschland

  • Freitag, 19:00 Uhr

Tantra im Buddhismus

Gonsar Tulku Rinpotsche

Tantra ist ein spiritueller Weg, der sowohl im Buddhismus als auch im Hinduismus bekannt ist. Heutzutage gibt es jedoch viele Missverständnisse und falsche Vorstellungen diesbezüglich. Rinpotsche wird die Bedeutung und Essenz von Tantra gemäß dem Buddhismus darlegen.

Veranstaltungsort:

  • Museum der fünf Kontinente, München
  • Maximilianstr. 42
  • U4, U5: Lehel
  • S-Bahn: Isartor
  • Tram 17, 19: Maxmonument

Unkostenbeitrag: € 10, Ermäßigung möglich

20. - 21. Januar

München, Deutschland

  • Samstag 10:00 Uhr bis
  • Sonntag 16:00 Uhr

Leben und Unterweisungen des Meisters Atischa

Gonsar Tulku Rinpotsche

Bewegende Beschreibungen aus dem Leben des großen buddhistischen Meisters Atischa gibt der Ehrwürdige Gonsar Rinpotsche am Samstag, und dann am Sonntag eindrückliche Erklärungen der Philosophie und der Meditation des Buddhismus auf der Grundlage des Textes Lampe auf dem Weg zur Erleuchtung, den Meister Atischa während seines Aufenthalts in Tibet verfasst hat.

Unkostenbeitrag: € 60, Ermäßigung möglich

27. - 28. Januar

Basel, Schweiz

  • Samstag, 15:00-18:00
  • Sonntag 10:00 - 12:00 Uhr

Juwelenkranz der Bodhisattvas

Gonsar Tulku Rinpotsche

Erklärungen über einen Text des großen indischen Meisters Atischa Dipamkara (982 - 1054).

Die Kernsätze der Ethik des Mahayana-Buddhismus bilden den Inhalt des Juwelenkranzes. Diese Ethik orientiert sich in erster Linie am Ideal des Bodhisattva.

3. Februar

Effretikon/Zürich, Schweiz

  • Samstag, 16:00 Uhr
  • bis - 18:00 Uhr

Ratschlag für die Glücklichen

Gelong Dschampa Lungtog

Erklärung über einen Text von Vinayadhara Dragpa Gyältsen.

22. Februar

Bern, Schweiz

  • Donnerstag, 19:00 Uhr

37 Übungen der Bodhisattvas

Gelong Dschangtschub Püntsog

Unterweisungen über Meditation auf der Grundlage des berühmten Textes 'Die 37 Übungen der Bodhisattvas', verfasst vom tibetischen Meister Thogme Sangpo.

© 04.10.2017 Rabten Choeling • Editorial/Impressum